Konferenzprogramm: Session 3 (theoriebasiert)

14:00 – 15:30 Session 3

Hochschule und Forschung – Ihr Beitrag zur Nachhaltigen Transformation der Gesellschaft

Forschung gestaltet sich neu, um die Transformation unserer Gesellschaft in Richtung sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit besser unterstützen zu können. Das Zusammenwirken verschiedener Wissenschaftsdisziplinen – Interdisziplinarität – sowie zwischen WissenschaflerInnen und betroffenen Stakeholdern – Transdisziplinarität – rücken immer mehr in den Vordergrund. Dies bedingt eine stärkere Vernetzung und eine besser integrierte Forschung, die in der Lage ist, die Breite der gesellschaftlichen Herausforderungen in einer arbeitsteiligen und gleichwohl abgestimmten Herangehensweise zu erforschen und ihre Ergebnisse mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu diskutieren und zu deren Umsetzung beizutragen.

Wie kann Transformative Wissenschaft gestaltet sein? Braucht es Inter- und Transdisziplinarität zur Lösung von globalen Problemen? Wo kann Citizen Science eingesetzt werden? Welchen Beitrag können Co-Creation, Open Innovation, Citizen-Driven Innovation oder Open Access zu einer nachhaltigen Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft leisten?

  • Thilo Hofmann Forschungsverbund Umwelt, Universität Wien
  • Andrea Sieber Alpen-Adria Universität, Citizen Science
  • Gerald Steiner Donau-Universität Krems, Fakultät für Wirtschaft und
    Globalisierung

Parallel dazu: Impulse der SDGs für den Wandel von Lehre und Lernen an Hochschulen